TIERRA DE CAMPOS ZONA NORTE DE VALLADOLID CONTACTA CON TIERA DE CAMPOS
NATURCAMPOS Asociacion para el Desarrollo Rural Integrado ADRI de Tierra de Campos  

ACTUALIDAD

ESTRATEGIA DESARROLLO LOCAL ZONA NORTE DE VALLADOLID

DESCARGAR EDLP ZONA NORTE DE VALLADOLID

ampliar noticia >>

CONVOCATORIA DE SUBVENCIONES PARA LA FINANCIACIÓN DE PROYECTOS

CONVOCATORIA DE SUBVENCIONES PARA LA FINANCIACIÓN DE PROYECTOS EN EL MARCO DE LA MEDIDA 19 (LEADER) DEL PROGRAMA DE DESARROLLO RURAL DE CASTILLA Y LEÓN, EN BASE A LA ESTRATEGIA DE DESARROLLO DEL GRUPO DE ACCION LOCAL (GAL) ASOCIACION PARA EL DESARROLLO...

ampliar noticia >>

WILLKOMMEN NACH TIERRA DE CAMPOS

Willkommen auf der kompleteste Web des Raums “Tierra de Campos”. Auf dieser Webseite können Sie umfassende Informationen über das Gebiet “Tierra de Campos” im Norden Valladolid finden, ein Platz wo man Landschaft, Völker, Bräuche, Kultur unsw. Kennen lernen kann.

PALOMARES EN TIERRA DE CAMPOS

RUINAS Y YACIMIENTOS EN TIERRA DE CAMPOS

EINE HISTORISCHE LEKTION


Die erste Einwohner von “Tierra de Campos” waren die Vacceos, später wurde von den Römern besetzt und am letzten wurede der aktueller Namae anerkannt.
In der muslimischer Zeit erfahr eine Grenze in der Wüste zwischen die Christen im Norden und die Muslinen im Süden.

Mitte IX Jahrhundert begann de repopulation von Ordon I von Asturien.Grenzte zwishen León und Castilla während den niedrigen Mittelalter.DieKoexistenz von diese drei Kulturen war nicht umbemerkt der Mudejar Art. Der Erste Bericht über Tierra de Campos finden wir in den “Cronicas von Alfons X der Weise.

Im XIII Jarhundert,mit dem Hiligen Fernando III,Könog von León ,diese Region spielte eine grosse Rolle las vereinte die beide Könogsreiche von León und Castilla(Kastilien).
Dieser König gab in Zusatz an Tierra de Campos,und vor allem an Villalön de Campos ein Erlaubnis der erse Wollen–Markt Europas zu feiern, in diesen Rahmen vereinbauen sich die Wichtingsten Bank-Zentralen. Im Mittelalter und in der Renaissance, die Tonerde war sehr geignet fü den Anbau von Getreide.